Vienna Symphony Jazz Project

Das VSJP wurde 1983 von Siegfried Küblböck gegründet und hat sich von einem Sextett zu einem Elf-Mann-Ensemble entwickelt. Im Laufe der Jahre sind immer mehr jazz-begeisterte junge Musiker ins Orchester der Wiener Symphoniker gekommen, die ihrer Leidenschaft – dem Jazz – in diesem Ensemble Ausdruck verleihen können. Bekannte Jazz-Klassiker unter anderem von Duke Ellington, Thelonius Monk, Charlie Parker und Horace Silver werden von den Musikern mit viel Begeisterung und Leichtigkeit interpretiert und faszinieren das Publikum egal welcher Altersklasse.

Die Mitglieder des Vienna Symphony Jazz Project stehen auch Zusammenarbeiten mit anderen künstlerischen Richtungen offen gegenüber. So zum Beispiel war eines ihrer letzten Werke die CD “Pictures at an Exhibition”, für die die Musiker mit einer Künstlerin zusammen arbeiteten, die jede von Mussorgskys Komposition bildhaft umsetzte.

Besetzung: Vibraphon, Saxophon, 3 Posaunen, 3 Trompete, Violine, Kontrabass, Schlagzeug