Allegra Tinnefeld

Allegra Tinnefeld hat ihren ersten Geigenunterricht mit 3 ½ Jahren erhalten. Seitdem sie 5 Jahre alt ist, nimmt sie am alljährlichen Jugend-Musikwettbewerb „Prima la Musica“ teil und hat diesen sowohl als Solistin, als auch in Kammermusik-Besetzung fünf Mal mit einem 1. Preis mit Auszeichnung gewonnen.

Sie ist unter anderem bereits mit dem Ambassade-Orchester solistisch aufgetreten, wofür sie von Publikum und Presse hoch gelobt wurde. Im Rahmen der Bregenzer Festspiele hat Allegra in den letzten zwei Jahren am „Tag der Wiener Symphoniker“ teilgenommen und „mit Violine, Stimme und tollen Folk-Jazz-Arrangements das Publikum begeistert“. (Vorarlberger Nachrichten)

Ihr Repertoire reicht von Haydn und Paganini über Monti und Kreisler bis hin zu Jazz-Standards, die sie nicht nur mit „Grapelli-würdigen“ Improvisationen verziert, sondern auch mit viel Hingabe vokal zum Besten gibt.

Bei Allegras Auftritt in Straubing im Juni 2016 entstanden unter anderem folgende Videos: “It don’t mean a thing” und “Scène de Ballet”

Ein weiters Video entstand am Tag der Wiener Symphoniker 2016 in Bregenz.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Allegra Website.